Banner 924x127

Um es gleich zu sagen, das war nicht mein Tag. Erwartungsgemäß war der Schlafplatz an den Klos nicht der tollste, aber die besseren waren ja schon vergeben, als ich kam. Also früh hoch, Sachen gepackt, etwas Brot mit Scheiblettenkäse :-( gegessen und los. Kaffee gab es in dem Ort um 7:00 Uhr wohl noch nicht. Also ohne Kaffee, aber dafür mit Stirnlampe los. Bis zum Ziel in Canaveral gab keine Bar und keine trockene Rastmöglichkeit - also 8 Stunden nonstop unterwegs ohne Pause.

Appropos trocken und Regen. Den ganzen Tag fiel feiner Regen vom Himmel, der mich durchgehend unter den Regenponscho zwang. Normalerweise ist das auch im richtigen Leben kein Thema: Man sprintet schnell zum Auto und die paar Regentropfen machen schon nix. Hier aber ist man über Stunden hinweg trotz Regenponscho recht schnell schweißnaß. Die Ärmel von Wolljacken lassen sich nicht mehr hochziehen, die Hosenbeine werden nass und die Beine kalt und alles fühlt sich klamm an, weil alles auch klamm ist. Es bilden sich auch viele und zum Teil große Pfützen und man wird zum ständigen Pfützenumspringer. Ganz ehrlich, ich kann dem Regen beim Wandern und Pilgern echt nix abgewinnen. Regen macht nur Ärger. Regen, zumindest am Tag, tut nicht not!

IMG 0951

Abmarsch im Morgengrauen. Frau Kuh sieht auch noch müde aus.

IMG 0957

Unsere Schwarzbunten Kühe gibt es jetzt auch hier.

IMG 0959

Die meisten Schafe lagen auch noch so herum, aber sie schauten zum Teil auch interessiert herüber.

IMG 0964

Diese Kuh war nicht weggesperrt bzw. der Weg geht durch Ihr Reich. Übrigens wird hier abends im TV immer noch Stierkamp gezeigt. Ich dachte, das wäre schon längst abgeschafft. Diese vorsätzliche Tierquälerei zur Belustigung eines johlenden Publikums finde ich unerträglich.

IMG 0966

Landschaft von heute im Regendunst.

IMG 0970

Der Tajo-Stausee. 

IMG 0972

Nochmal der See etwas klarer und mit vielen bunten Blumen.

IMG 0977

Bridge under construction!

IMG 0980

Wer gestern gut aufgepasst hat, der weiß, was sich hier in Massen tummelt.

IMG 0984

Zusammen mit meinen grunzenden und überaus intelligenten Freunden sang ich noch ein Lied und zog dann weiter.

IMG 0985

Solche Pfützen hasse ich. Da kommst Du nicht heil durch, ohne in Modder zu treten oder mit irgendwas hängen zu bleiben. Also geht man rechts runter ins hohe Gras und schaut, ob man dort durch kommt. Die unteren Hosenbeine sind danach jedenfalls klitschnass.

IMG 0987 

Warum tut man sich das an? Sturheit? Selbstfindung? Spaß an der Freude?

IMG 0990 

Kurz vorm heutigen Ziel bin ich nun erstmalig auf glitschigen Felsen ausgerutscht, aber der Rucksack, auf den ich fiel, dämpfte alles ab. So hat mich das nur etwas Tapete gekostet, die ich mit Sterilium sauber wusch - ich weiß, das macht man so nicht, hatte aber nix besseres. Heute waren es zu 75% Wege mit Geröll und Steigungen, die immer die Gefahr von Unfällen beinhalten.

IMG 0996

Ca. 15:30 Uhr: Erster Kaffee des Tages mit Käsestulle.

IMG 0998

Ca. 16:00 Uhr: Kaffee und Kuchen des Nachmittags.

 

Kommentare  

#2 RE: 15.04.2018 von Casar de Caceres nach Canaveral (33,9 km)Karin 2018-04-19 20:04
Hi Michi, Durchhänger? Es geht immer wieder bergauf. Und ausserdem: ein Karateka gibt nicht auf. Übrigens hätte ich sehr gerne den "Schweinechor" gehört. Das war am Morgen mein erster herzhafter Lacher. Weiterhin viel Glück. Liebe Gruesse, Karin
#1 Sie Sonne wird wieder scheinenMarijke 2018-04-16 03:27
Lieber Brudu,
das Bild vom Tajo-Stausee könntest Du Dir irgendwo hinhänge, so gelungen finde ich es. Und sei ganz sicher: Auf Regen folgt irgendwann Sonnenschein :-) .
Hoffentlich hast Du eine schöne Herberge gefunden bzw. findest noch welche.
Liebe Grüße Deine kleine Schwester
Joomla templates by a4joomla