Banner 924x127

Obwohl es im Zimmer der Herberge des nachts stank, hatte ich ganz gut geschlafen. Oder auch nicht, weil ich wegen des Geräuschs von Mücken keine Ohrstöpsel drin hatte. Man muss ja alle Pilger in einen Raum zwingen, obwohl es zwei Räume gegeben hätte. Das hätte für alle bessere Luft und mehr Platz bedeutet...

Nach dem Frühstück mit Lucia und Jose um 7:10 Uhr in einer Bar, die um 7:00 Uhr öffnen wollte, zog ich auch heuter wieder allein bei schönen, wenn auch bedecktem Wetter los. Wie immer ging es durch kleinere und wenig größere Orte und manchmal dachte ich, dass es doch regnen würde. Das tat es aber nicht. Das war ein total entspanntes Wandern, bis ich um ca. 14:00 Uhr Ponte Ulla erreichte.

Die Wirtin der Pension direkt an der alte Brücke spricht gut Deutsch und kocht alles selbst und sie kümmert sich liebevoll und mit einem Lächeln um ihre Gäste :-) Das fand ich wirklich gut, weil mir das bisher nicht häufig begehnete und deshalb auch vermisste.

IMG 2360

Selfie am Morgen vor dem Abmarsch.

IMG 2365

Mieze am Morgen. Sie maunzte und rekelte sich in der Sonne, aber leider unerreichbar hoch für mich.

IMG 2369

Ein schöner Baum/Busch, den ich Deutschland noch nie sah.

IMG 2377

Ja, ich weiß, schon wieder Wald, aber hier sieht der auch gut aus und nicht wie häufig so tot und mit diesem fiesen Zeug bewachsen.

IMG 2381

Todesnachrichten werden hier an Masten und Bushaltestellen für alle lesbar angebracht. Hier geht es um Maria Josefa, die im immerhin stolzen Alter von 91 Jahren gestorben ist.

IMG 2385

Aus diesem Anwesen müsste man doch etwas machen können z.B. eine nette private Pilgerherberge :-)

IMG 2393

Die Brücke von Ponte Ulla und meine heutige Bleibe rechts am Ende der Brücke mit der großen Fensterfront.

IMG 2395

Pension, Bar und Restaurant „Rios“. Kann ich nur empfehlen. Einzelzimmer für 11,- Euro und nur selbst gekochtes Essen. Gerne wieder.

IMG 2403

Mein Mittagessen: Frische, gebratene Sardinen.

IMG 2410

Abendessen: Gegrillter Seehecht mit Salat.

IMG 2411

Nachtisch: Selbsgemachter Pudding mit Zimt und etwas Zimtstange. Auf der Zimtstange kaute ich noch eine Weile genüsslich herum.

 

Kommentare  

#1 Endlich geschafft ? 1000 KM.Rosi und Heinz 2018-05-09 19:54
Lieber Michael.
Wir können wohl gratulieren. Du scheinst am Ziel zu sein. Die Strapazen sind vorbei. Dann sagen wir, willkommen in der Heimat. 5 Wochen,Es war eine lange Zeit. Auch von mir eine Gratulation das hast du toll gemacht!,,Es grüßen Rosi und Heinzi
Joomla templates by a4joomla