Banner 924x127

Ich war schon früher wach als geplant und konnte im Zimmer ein improvisiertes Käsebrotchen essen, aber den Kaffee gab es erst in der Bar gegenüber. Der Tag sollte sehr regnerisch werden und so startete ich dann einfach los und wollte ihn hinter mich bringen. Die Schuhe waren natürlich immer noch feucht und so lief ich mir in feuchten Schuhen und feuchten Socken links die Ferse wund :-( Der Regen war aber doch nicht so stark und mit Wind von vorne und so war der Regen doch erträglich. Auch die Steigungen waren erträglich, nach insgesamt 800 m bergab, melden sich nun aber die Knie. Reserviert hatte ich ein Zimmer im Hotel „Noeva Allendesa“ für 50 Euro. Da ist dann mal wieder alles dabei und Frühstück ab 7:00 Uhr

IMG 5843

Relevant ist der Zeitraum 5:00-14:00 Uhr. Hier in Allande nieselte es noch den ganzen Nachmittag.

IMG 5848

Selfie am Morgen :-)

IMG 5852

Von Nebeln und Wolke getrübte Berglandschaften.

IMG 5854

Typischer Spaßweg nach Regen oder auch noch Tage nach Regen. So hat man immer ein paar sportliche Aufgaben zu lösen. Hier muss man über die nasse und vermoste Mauer balancieren ohne links in den Stacheldraht oder rechts in den Schlamm abzurutschen.

IMG 5856

Berglandschaft.

IMG 5858Berglandschaft.

IMG 5860

Verarschungsweg durch kniehohes, nasses Gras, welches macht das:

IMG 5861

Erneut nasse Schuhe und nasse Hosenbeine :-(

IMG 5864 

Die Provinz Asturien glänzt durch eine sehr gute und durchgehende Ausschilderung. Das Scharnier der Muschel gibt auch ohne Pfeile die Richtung nach Santiago an. Symbolisch laufen, wie bei der Muschel die Rippen, alle Wege auf Santiago de Compostela zu.

IMG 5865

Kleiner Vitamin-Snack nach Ankunft und Duschen im Hotel.

IMG 5867

Rückseite meines Hotel „Nueva Allandes“. Mein Zimmer geht aber nach vorn zur Straße raus, was vielleicht nicht so romantisch ist, aber dafür viel ruhiger.

IMG 5873

Während ich dies hier beim Bier alles auf den Webserver hochlade, schiebt mir der Barmann als Snack - quasi als Ausgleich zum verherigen (gesunden) Salat - eine Schale mit Knofi-Kartoffeln  hin. Jetzt bring er noch eine. Ich finde, das ist eine tolle Sitte hier in Spanien :-)

IMG 5874

Eeendlich: Salat mit einem Spargel aus dem Glas. Nun bin ich wirklich auf dem Camino angekommen, habe mein Zentrum gefunden, bin mit dem Universum eins geworden und kann in Ruhe sterben - mehr geht nicht :-)

.

Kommentare  

#3 RE: 18.05.2019 von Tineo nach Pola de Allande (27,9 km)Claudi 2019-05-22 15:33
Hola Michel, jaaaa theoretisch sollte das Scharnier der Muschel nach Santiago zeigen, aber leider wissen es teils noch nicht mal die Ortschaften hier. Oder anders ausgedrückt: wenn ich nur dem Scharnier gefolgt wäre, hätte ich einige Umwege gehen müssen.
Buen Camino
La otra Peregrina
#2 heute 19.MaiRosi und Heinz 2019-05-19 15:59
Wie ich schon sagte, Vorsicht vor Erkältung und Zecken.
Im hohen Gras.
Wir sitzen hier bei Sonnenschein im Trockenen. Aber du schaffst es schon. Hauptsache die Bude ist warm, damit die Schuhe trocknen. Wir verfolgen dich auf der Karte und ich habe zu tun mit Bilder speichern. Es grüßen die Heiros
#1 Sehr schwieriger WegMutti 2019-05-19 06:39
den du gehen muss. du wolltest es ja so. Sind noch andere Menschen mit dir oder sind sie umgekehrt? Direkt warm ist es auch nicht wirklich. Hier in Hamburg ist es wärmer, Aber das mit dem eingeweckten Spargel weckt verträumte Erinnerungen zurück. Bei deiner Rückkehr gibt es hier Spargel für dich. Ich wünsche dir druingend Sonne und trockne Wege und denke an dich. Halt die Ohren steift, deine etwas besorgte Mutter
Joomla templates by a4joomla