Banner 924x127

Dies war ein Tag mit viel Auf und Ab, was die Höhenmeter angeht, aber wegen des guten Wetters waren viele km drin. Zuerst ging es auf über 1300 m, dann wieder runter, dann irgendwo noch ein Berg. Zum Schluss landeten wir jedenfalls in einer sehr schönen 20-Bett-Herberge, in der es viel Platz, Katzen und ein sehr leckeres vegetarisches Dinner gab. Es sind noch ca. 120 km bis Santiago, aber die kann man schaffen - Null Problemo. 

 

IMG 1614

Michel beim morgendlichen Übergang von Kastilien nach Galizien.

 

IMG 1618

Erstes Dorf in Galizien - O Cebreiro. Was man aus Steinen, die hier überall herum liegen, alles so machen kann.

 

IMG 1625

Zweites Frühstück auf dem Alto do Poio. Lecker Käsestulle und starker Kaffee.

 

IMG 1646

Kuhauftrieb im Hintergrund. Der Städter tritt da gern einen Schritt zur Seite und betrachtet sich das Schauspiel.

 

IMG 1667

Unsere Herberge, unter derem Vordach wir in der Sonne unser Feierabendbier genossen.

 

Kommentare  

#4 Ich habe Euch alle lieb :-)Michel 2016-04-25 16:48
:lol:
#3 Keine 145 KM mehr voll CRASStephan 2016-04-24 19:00
Hallo Michi mein Bester, seit November warten wir auf Schnee. Nun ist er endlich gekommen. Hier in HAM ist es Arschkalt.
Ich bin erfreut zu lesen das es sich nur noch um läppische 120 KM handelt. Ich glaube das was du bisher geleistet hast ist Rekordzeit. Den Rest müsstest du in dieser Woche schaffen. Was machst du nur die letzten Tage von deinem Urlaub? Trip nach Lissabon? Oder zurück nach HAM, Bei dem Wetter`??
Wie auch immer genieße die letzten Kilometer bei blauen Himmel, schönen Wegen und RH/LH Grüne Seiten das du denkst man ist das CRAS schön hier. Viele Grüße Stephan
#2 LinsensuppeMichi 2016-04-23 05:57
Hallo Michi! Die Herberge kenn ich. Wunderschöne Zimmer mit richtig tollen Sanitären Einrichtungen. Aber ich wollte zum Essen einfach etwas Fleisch. Ich weiß, du bist da in deinem Element. Vegetarisch!! Ich hasse Linsensuppe, hier gab es einen riesigen Topf davon! Und was soll ich sagen, es war mit Abstand die beste Linsensuppe, die ich je gegessen habe!..............Drei Teller!!!!!........ Melly findet es faszinierent, wie ich diesesn Weg mit dir noch einmal miterlebe!
#1 Reststrecke 120 kmAnnelie Dück 2016-04-23 02:22
Lieblingssohn, lass dir viel Zeit bis zum Ziel. Hier sind nachts Minustemperaturen und tagsüber auch nur so um 7-8 Grad. Also, die Heizung ist nötig um zu überleben. Ansonsten - ich staune nur wie viele km du täglich schaffst und das schon über die lange Zeit. Schön, die leeren Stecken zu sehen die du fotografierst, und dennoch Menschen zum abendlichen Bier zu treffen. Komm gut weiter, bis morgen, deine Mutter
Joomla templates by a4joomla