Banner 924x127

Heute ist ein wunderschöner Tag. Sonne von Anfang an. Frühstück gab es ab 7:00 Uhr, also ging ich um 6:45 Uhr duschen, um damit auch dem Gestank in dem Schlafraum (8 Betten, davon nur 6 belegt) zu umgehen. Bis 11:00 Uhr hatte ich Begleitung und ab dann humpelte ich meinen Weg allein bis nach Saldeca. Mein rechter Unterschenkel macht mir seit zwei Tagen zu schaffen, aber irgendwas ist ja immer. Mich hält das die letzten 28 km nicht mehr auf. Hier fand ich jedenfalls eine traumhafte Herberge/Pension und gönnte mir für 30 Euro ein Einzelzimmer. Jetzt sitze ich bei Sonne im Schatten auf der Terrasse, trinke mein Feierabendbier, meine Stinkwäsche wird gewaschen und schreibe diese Zeilen. Das Leben ist schön ?

 

IMG 1764

Einen Zitronenbaum sieht man auch hier nicht alle Tage.

 

IMG 1770

Wieder und wieder diese "Lagerstätten" für irgendwas.

 

IMG 1778

Einfache Wegweiser erinnern einen an pikante Themen aus der Heimat.

 

IMG 1780

Diesen Monolithen, die es als Wegweiser inklusive Restwegdistanzen überall in Galizien gibt, hat es erwischt. In der Regel stehen die Dinger alle aufrecht herum, aber die Muscheln oder Distanzschilder sind manchmal herausgebrochen.

 

IMG 1785

@ Frau Schaa: Birken, so wie wir sie kennen, gibt es jetzt hier auch in Galizien. Trotz Pollenständen aber keine allergische Reaktion meinerseits darauf - Danke :-) !!!

 

IMG 1789

Lunch im Nirgendwo - Insalada Mista Grande und frischen O-Saft.

 

IMG 1791

Verwunschener Weg hinter mir...

 

IMG 1793

...und vor mir.

 

IMG 1798

Wie schön manche Wege sein können.

 

IMG 1800

Jo.

 

IMG 1802

Mein Einzelzimmer.

 

IMG 1804

Mein Einzelbad.

 

IMG 1806

Mein Blick, wenn ich auf dem Rücken in meinem Bett liege (Velux-Dachfenster)

 

IMG 1811

Ich selbst, beim Bearbeiten dieser Webseite.

 

Kommentare  

#4 Wie wunderbarKerstin 2016-04-26 12:25
Hallo lieber Michael, waaaaas??? Du hast es schon bald geschafft?? Was mache ich denn dann jeden Morgen, wenn ich nicht Deine Website lesen kann. Es ist so ein wunderbares Tagebuch mit den vielen schönen (und verregneten) Fotos und Bemerkungen. Hab` eine tolle Ankunft und ein großartiges Gefühl von Stolz und Freude!! Sei herzlich gegrüsst von Kerstin
#3 Kuez vor dem ZielChristian 2016-04-26 05:42
Moin Michi, 3-Tage-Bart steht Dir auch! Geniesse jeden einzelnen der letzten Kilometer, sauge das Gefühl des Ankommens auf und konserviere möglichst lange das Glücksgefühl des Vollbrachten. Herzliche Grüße aus dem winterlichen Lüneburg und bis demnächst beim Schwitzen im Dojo, Christian
#2 Mit einem Igel gekämpft?Annelie Dück 2016-04-25 22:18
Hey, Sohn. Du siehst triumpfierend aus und igelig!!! Du hast es fast geschafft. Aber um die Augen müde. Ich wünsche die am Ziel das gößte Glücksgefühlt. Es wartet frischer Spargel auf dich in einem warmen Raum. Das mit dem Bein wird dann auch wieder was. Liebevolle Grüße von deiner Mutter
#1 ein kühles Blondes prost MichiRosi Winkler+ Heinz 2016-04-25 21:17
Hallo Michael, da hast du aber einen ganz schönen Zahn vorgelegt. So nah am Ziel. Da schmeckt das Essen und ein Bier.
Unrasiert und fern der Heimat läufst du in Santiago de Compostella ein. Was ist das für ein Gefühl.? Da strahlt der Sohn seiner Mutter. Wir freuen uns mit. Herzliche Grüße von Rosi und Heinz
Joomla templates by a4joomla