Banner 924x127

Das Wetter soll heute und die nächsten Tage echt gut werden - also auf zur ersten Etappe nach Fisterra, der Ort an dem nach altem Glauben die Welt zuende ist. Direkt aus der Stadt raus wird es wieder ländlich und teilweise sogar recht einsam. Die meisten Pilger beenden ihre Tour nämlich in Santiago und fliegen von dort wieder nach Hause. Einige - sowie ich - gehen weiter nach Fisterra oder noch weiter bis nach Muxia. In beiden Orten soll es für Sammler weitere Compostela geben.

 

IMG 2012

Aufbruch in Santiago im Morgengrauen. Die Altstadt schläft um 7:15 Uhr noch weitgehend und nur einige Pilger-Freaks sind unterwegs.

 

IMG 2031 Santiago eine halbe Stunde spätet aus 2-3 km Entfernung. Gut kann man die Einrüstung des einen Turmes der Kathedrale erkennen. Ab jetzt wird es wieder ländlich.

 

IMG 2041

Selfie am Morgen.

 

IMG 2047

Ponte Maceira - ein malerischer Ort.

 

IMG 2065

Alte Gebäude.

 

IMG 2067

Eine Plastik von vorne - zum Nachdenken.

 

IMG 2069

Die gleiche Plastik von hinten. Mhhhhhm...

 

IMG 2071

Verwunschene Wege zum Genießen, Träumen und Schlendern.

 

IMG 2073

Jo, is nett hier. Die Tour Morgen ist mangels geeigneter Herbergen oder bekannter Pensionen nur 25 km lang. Reicht ja auch. Jetzt ruft mein Pilgermenü... :-)

 

Joomla templates by a4joomla