Banner 924x127

Zum ersten Mal sind wir heute über 30 km gelaufen. Geschuldet war dies der dürftigen Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten, die keine Massenunterkünfte waren - aber der Reihe nach...

Die Nacht in Mos war nicht so schlimm, wie von einigen Pilgern befürchtet, also keine Hardcore-Schnarcher usw. Viele Pilger schliefen ziemlich lang und die Bar von gegenüber wollte bereits um 7:00 Uhr öffnen. Ich duschte, packte im Dunklen meine 7 Sachen und ging dann fertig gepackt zu meinem Kaffee in die Bar. Gegen 8:30 Uhr starteten wir dann zu Viert in Richtung Redondela, wo ich mir eine Spanische Prepaid-Karte kaufen konnte. Allein diese Arie dauerte etwa eine Stunde. Dann ging es weiter über den Ort Arcade am Wasser nach Potevedra. Mit Hilfe einer Navi-App fanden wie schließlich das Hotel umd später ein dürftiges Essen in der Hotelbar. Vermutlich aufgrund des Fussballspiels Real Madrid gegen Athletico, welches übrigens 3:0 ausging, waren sämtliche Restaurants in der Gegend geschlossen.

IMG 6322

Unsere Staatliche Alberge in Mos.

IMG 6324

Direkt dahinter konnte man bei der Entstehung einer sehr massiven Steinmauer zuschauen. Tatsächlich baut man hier immer noch mit massiven Steinquardern.

IMG 6330

Selfie des Tages.

IMG 6334

Häuserschluchten.

IMG 6350

Anhalterin am Wegesrand. Irgendwer spendete oder entsorgte zwei sehr schöne Plastiksessel am Wegesrand im Wald.

IMG 6354

Die Muschelwand.

IMG 6365

 Ein für mich doch zu reichliches Mittagessen. Die Bocadillos (belegte Baguettes) mit Tortillas (Kartoffelrührei) hätten schon gereicht. Lecker war aber der frische Saftmix im Glas mit Müslikripsies :-)

IMG 6369

Brücke in Redondela.

IMG 6374

Eine romantische Bucht.

 

Joomla templates by a4joomla