Banner 924x127

Um 5:45 Uhr klingelte unser Wecker, weil wir dann entscheiden wollten, ob wir den Bus zurück nach Santiago um 6:45 Uhr oder um 14:30 Uhr nehmen wollten. Die Wahl fiel auf 6:45 Uhr und so saßen wir dann also zeitnah für etwa 2 Stunden ohne Frühstück in dem Bus zurück nach Santiago. Dort regnete es sehr und wir nahmen in einer Bar zunächst ein Frühstück ein, bevor wir unser altes Zimmer vom Freitag zuvor wieder buchten und bezogen.

Um 12:30 Uhr waren wir pünktlich in der Kathedrale, in der der Gottesdienst allerdings schon voll im Gange war. Vermutlich wegen der Anwesenheit eines Kardinals bot die Kirche alles auf, was möglich war - also die singende Nonne sowie den Botafumeiro.

Den Rest des Tages verbrachten wir in der Stadt beim Bummeln, im Pilger-Museum, in Nippesläden sowie bei Speis und Trank.

IMG 6929

Die "Bota-Boys" in Aktion. Mit Glück klappt auch der Video-Link.

IMG 6928

Selfie des Tages mit ausgepenteltem Botafumeiro im Hintergrund, den man nicht mit Schwung an die Birne kriegen sollte.

IMG 6923

Dies ist die verregnete Ansicht der Türme der Kathedrale vom Museum nebenan.

IMG 6921

Mittagssnack: Galette Suecia, also salziger Pankoken mit Lachs und Schmand.

IMG 6925

Abendessen beim Italiener: Tagliatelle mit Steinpilzen und Trüffeln sowie Salat.

IMG 6926

Da es beim Italiener keine "Tarta de Santiago" gab, eine Mandelkuchenspezialität von hier,  zogen wir in eine Bar um, die uns das bieten konnte.

Morgen geht es, wenn alles klappt, mit dem Flieger mittags via Frankfurt zurück nach Hamburg. Eingecheckt sind wir schon.

 

Kommentare  

#2 Ja. was nun lesen...Mike Mc Duck 2017-05-13 10:23
...wie wäre es mit einem Outdoor-Händler-Katalog, um das Angebot etwaiger Rucksäcke und Wanderschuhe zu studieren?

Dankeschön, hat alles geklappt mit der Rückreise :-)
#1 und was lese ich nun täglich....Frank 2017-05-12 11:12
Gute Rückreise, danke für die Berichte und Fotos
Joomla templates by a4joomla