Banner 924x127

Mit einem Infekt im Hals bin ich am Abend vorher eingeschlafen und um 6:00 Uhr wieder aufgewacht und aufgestanden. Überall ist irgendwie Durchzug, nicht nur unterwegs. Die Dusche war leider eisekalt und so zog ich um 7:00 Uhr los, um eine offene Bar zu finden. Die gab es auch. Ich vermute, dass es in jeden Dorf immer eine Bar gibt, die für Arbeiter usw. geöffnet hat. Um 7:20 Uhr machte ich mich mit Hilfe des Navi auf den Weg.

Die ersten 17 km ging es entlang einer Landstraße mit wenig Verkehr. Links und rechts der Straße sah ich die immer gleichen „Felder“ von Bäumen, die ich für Olivenbäume hielt, aber es waren in Wirklichkeit Kork-Eichen. Danach bog der Weg von der Straße ab in einen Naturpark, der auf den ersten km auch nur die Korkeichen enthielt. An einigen Stämmen konnte man erkennen, dass dort immer bis zum ersten Ast die Rinde abgeschält war. Nach einer gemeinen Anhöhe ging es dann wieder runter zum Zielort Almaden de la Plata. Ich kam in der Pension Casa Concha für 20,- im EZ mit Dusche/Klo unter und man wollte sogar meine Wäsche waschen. Toll. Zu essen gab es ein Pilgermenü für 8,50 Euro und ich kaufte noch Joghurt, Brot und Käse für das nächste Frühstück ein.

IMG 0451

Aufbruch bei Morgendämmerung.

IMG 0453

Mageres Frühstück in der Bar. Wie hieß noch Butter auf Spanisch?

IMG 0456

Sonnenaufgang, immer wieder schön.

IMG 0458

Rätsel des Tages: Was bedeutet dieses Arrangement? Hat es da jemanden aus Hemd und Hose gehauen, nachdem er das Buch las?

IMG 0460

Selfie des Tages auf der Landstraße. Angeblich kürzen 20-45% der Pilger diesen Teil mit einem Taxi ab.

 IMG 0464

Die „Olivenbäume“ am Wegesrand.

IMG 0465

An der Schnittkante des Stamms erkennt man aber die typische Korkenstruktur.

IMG 0473

Anstatt mit Bären und Wölfen hatte ich es nun mit Tigern zu tun. Nach dem ich aus Spaß „Miau“ zu ihm hinüber rief, kam er tatsächlich näher. Katzensprache ist wohl weltweit universal.

IMG 0475

Der Tiger war nicht wirklich gefährlich :-)

IMG 0485

Der weitere Weg durch den Naturpark.

IMG 0488

Camino-Wegweiser im Naturpark.

IMG 0527

Doch Bären? Kunstvoll und mit formvollendeten Faltenwurf dahingeschissen - ich war das nicht!

IMG 0538

Grandiose Aussicht auf den zurück gelegten Weg.

IMG 0545 

Blick auf Almaden de la Plata, das Ende meiner heutigen Tour.

IMG 0553 

Vorspeise: Salat mit Karotten, aber noch ohne Spargel.

IMG 0555

Hauptspeise: Mikrospargel mit Ei und mit ohne Schinken!

IMG 0558

Gute Nacht Kinners, Morgen ist auch noch ein Tag und ich muss mich zwischen 14,1 km und 34,3 km entscheiden... ;-)

 

Kommentare  

#3 ButterMutti 2018-04-07 07:50
Butter auf spanisch heisst mantiquilla. Gegen Halsschmerzen kannst du in der Apotheke "Dobendan Direkt Lutschtabletten" kaufen. Die helfen wirklich. Gut das du weitergegangen bist. Sonst hätte dich ein Spanner überfallen. Vielleicht hast du auch ein "Paar" in den Büschen übersehen. Viel Spaß bei weiteren Überraschungen. Solche Sachen liebe ich. Gute Besserung mein Sohn.
#2 AntwortMichael 2018-04-07 04:35
Die Kommunikation mit der Frau des Hause läuft über Handy. Jeder tippt seinen Satz ein, das Handy übersetzt und dann zeigt man das seinem Gegenüber. Manchmal ist das schon erschreckend, wie wenig auch nur rudimentärsten Englisch gekonnt wird bei Leuten, die gerade mit Ausländern ihr Geschäft machen. Bin gespannt, was ich heute so finde - den Exraucher selbst?
#1 RE: 06.04.2018 von Castilblanco de los Arroyos nach Almaden de la Plata (29,1 km)Claudi 2018-04-07 01:41
Vielleicht sollten die Kleidungsstücke in einem größeren Kontext gesehen werden: am Vortag die Schuhe und Socken, nun Hemd und Buxe, bin gespannt, was Dich heute erwartet :-) Schlüppis? Und ja, so‘n Übersetzer auf 2 Beinen macht vieles leichter oder? Aber fehört Reden mit Händen und Füßen nicht auch irgendwie zum Pilgern dazu? Ich vermisse übrigens den Hinweis auf den Doppelgänger :lol:
Joomla templates by a4joomla