Banner 924x127

Ich bin mal wieder früh hoch, um in einen eher beschaulichen Tag zu starten. Also um 7:00 Uhr ab aus dem Hotel, um dann in einer Bar in der Nähe ein Toast mit Marmelade und einen Kaffee zu bekommen. Der dann folgende Weg war eher unspektukalär, aber ich traf häufiger mal andere Pilger, mit denen ich mich dann unterhielt, wenn es denn sprachlich möglich war. Diverse Spanier, Franzosen und Italiener haben arge Probleme auch nur die einfachsten Brocken Englisch zu sprechen. Mit Holländern und sämtlichen Skandinaviern klappt das besser. Es blieb jedenfalls unterm Strich doch bei der Distanz von rund 20 km, weil die nächste Station weitere 20 km entfernt ist. Das ist eine Eigenschaft der Via de la Plata. Man kann sich nicht alle Tagestouren so flexibel zusammen stellen wie beim Camino Frances.

IMG 0650

Meine Frühstücksbar - typisch.

IMG 0652

Meiner Einer - typisches Morgengesicht.

IMG 0648

Mein Frühstück - nahrhaft und gesund!

IMG 0653

Unterwegs am Bach.

IMG 0655

Eine weite Aussicht - typisch heute!

IMG 0657

Überfluteter Weg.

IMG 0661

Raupen kreuzten heute häufiger den Weg. Diese setzte ich auf die andere Seite über, damit sie nicht als Dreck im Profil von Wanderschuhen endet, sondern hoffentlich bald ein schöner Schmetterling wird.

IMG 0665 

Natur mit Pilgerin.

IMG 0670

Stiere, friedvoll vereint auf ihrer Weide. Anmutige Tiere.

IMG 0673

Der Zielort wird erkennbar, aber der Weg dauert trotzdem noch ein Weilchen.

IMG 0679

Zwischenmalzeit für 4,50 Euro. Ein Beilagensalat gehörte auch noch dazu.

IMG 0680

Kaffee gut - Ende gut - alles gut!

 

Kommentare  

#3 EssenpreiseMutti 2018-04-09 08:11
Lieblingssohn, die Preise sind wirklich günstig und sehen auch ganz ansprechend aus. Ich hoffe, du findest ein gutes Hotel mit heißen Wasser. Was machen die Halsschmerzen? Tolle Fotos und interessant. Alles Liebe
#2 Der Speiseplan.Rosi und Heinz 2018-04-08 20:00
Lieber Michael, wir bekommen richtig Appetit wenn Du die leckeren Teller zeigst. Wir können klugschnacken, sitzen hier im Wohnzimmer. Du mußt jeden Tag etliche Kilometer runterreißen, bis Du die nächste Herberge erreicht hast. Wir wünschen Dir weiterhin guten Appetit und immer ein warmes Bett.
Herzliche Grüße Rosi und Heinz
#1 RE: 08.04.2018 von Monesterio nach Fuente de Cantos (21,7 km)Catharina 2018-04-08 17:17
Hallo Michael, ich freue mich jeden Abend auf Deinen Reisebericht. Es ist besser als ein Adventkalender. :-) Vielen Dank, daß Du uns " mitnimmst" . Allzeit Guten Weg! Catharina P.S. Wie gut, daß Du die Raupe gerettet hast.
Joomla templates by a4joomla