Banner 924x127

Um 5:55 Uhr musste ich mal zum Klo und da ich dachte, dass einige andere Streber auch um 6:00 Uhr aufstehen würden, dann bin ich wenigstens der Streber, der nicht warten muss bis das einzige Herrenklo und die einzige Herrendusche wieder frei sind. Ich frühstückte dann auch gleich. Die Herbergsleute hatten alles liebevoll vorbereitet. Nachdem ich endlich die Streichhölzer fand, habe ich sogar den Ofen reaktivieren können.

Zusammen mit Arnold brach ich zur ersten Etappe nach Alcuestar auf. Da wir annahmen, dass der Weg wegen des vielen Regens von gestern und auch noch in der Nacht zu aufgeweicht war, gingen wir die N-630 entlang weshalb wir auch nur 15 km der 20 km zu gehen hatten. Ab Aluescar ging ich die restlich 15 km bis Aldea del Cano allein und kam in einer unbeheizten und schedderigen staatlichen Herberge für 6,- Euro unter. Die Dusche war aber heiß und ich wusch meine veschwitzte Wäsche in der Waschmaschine. Ob die wohl morgen trocken ist? Dann tauchte auch noch Arnold wieder auf, mit dem ich erst ein Bier trinken ging und dann zu Abend aß.

Nachdem meine Wäsche in Sonne und Wind zu 95% trocken war, gab es trotz Sonne für ca. 5 Minuten einen kurzen Schauer, der den Grad der Trockenheit auf ca. 65% zurück warf. Kackendreck, aber nun ist die Wäsche trotzdem trocken genug für den morgigen Trip nach Caceres.

IMG 0835

Die N-630 war symptomatisch für den heutigen Tag. Immerhin war sie nur schwach befahren, weil die meißten Autofahrer wohl die A66 nebenan bevorzugen.

IMG 0838

Eeendlich, Muddi: Salat mit zwei Spargel aus der Dose als Zutat. Den Salat gab es in der Pause.

IMG 0840

Selfie des Tages mit Lotterbart.

IMG 0843

Ja, mit Lotterbart!

IMG 0844

“The never ending road“ für weitere 15 km nach der Pause.

IMG 0846

Die mal müssende Kuh.

IMG 0853

Am Selfie erkennt man, dass die Sonne raus kam und dass es somit gleich wärmer wurde.

IMG 0864

Unterwegs gab es eine rund 2000 Jahre alte Brücke der Römer zu sehen.

IMG 0862

Fast interessanter ist, dass man daneben einen richtigen Rastplatz für die Pilger eingerichtet hat. Die sind fast seltener als alte Brücken der Römer.

IMG 0874 

Die Gegend hier... 

IMG 0876

Letztes Selfie für heute. Der Mann freut sich auf ein Bettchen, eine heiße Dusche und dass er nach 30 km Straße endlich seine immer noch klammen Schuhe ausziehen und seine Füße massieren kann.

IMG 0884

Vorspeise: Creme aus Kartoffeln und Gemüse, sehr lecker, wenn sie heiß ist, was manchmal zu reklamieren ist.

IMG 0885

Hauptspeise: Fisch mit Fritten.

 

Kommentare  

#2 "Spargel"Mutti 2018-04-14 11:55
Mrin lieber Sohn! Erfrage doch bitte das Rezept des" laprigen Spargelstengelchen" aus der Dose. Ich will mich bemühen, dir deine Wanderung gedanklich zu verlängern und nachkochen.
Ich freue mich täglich auf die Fotos von dir. Sie sagen was über deine Stimmung, hoffe ich dir. Nun aber mal trockene Füße und Schuhe. Bis morgen, deine Mutter
#1 RE: 13.04.2018 von Aljucen nach Aldea del Cado (30,6 km)Claudi 2018-04-13 20:48
Lotterbart? Leider viel zu selten :P
Und gibt’s auch mal n Selfie von Arnold?
Buenas noches
Joomla templates by a4joomla