Banner 924x127

Es gab ein reichhaltiges Frühstück, so dass man sich sogar noch ein Brötchen für unterwegs schmieren konnte. Da ich mich in der Nacht unter Abwägung diverser Parameter dafür entschied, den einfach zugehenden Rad- und Fußweg Richtung Valenca zu gehen, beging ich ihn mit den Croques - und das erstaunlich gut. Ich blieb allerdings in Vila Niva de Cerveira, um Waden und Füßen eine Schonung zu gönnen. Dort war ein riesen Markt, der auf mich eher wie ein Basar wirkte. Nun gab es für mich auch mal ein Bettchen im 3-Bett-Zimmer. Die Herberge war aber super und die Helfer vor Ort sehr freundlich.

  

IMG 7247

Meine Übernachtungsstelle, vor der einige Pilger auf das Taxi warteten, dass sie zum Hafen bringt, wo ein Boot wartet, dass sie rüber auf die Spanische Seite bringt, wo sie ihren Weg über Vigo antreten wollen.

  

IMG 7250

Der Marktplatz mit Brunnen und Wehrturm, durch den dieser Jakobsweg verläuft.

 

IMG 7251

Da der Weg heute am Fluss verlaufen sollte, der über einen gut ausgebauten Rad- und Fußweg verfügt, bin mit meinen Croques gestartet. Füße und Beine waren dankbar.

 

IMG 7252

Selfie des Tages.

 

IMG 7254

Dies ist die eigentliche Fähre nach Spanien, die zurzeit aber defekt ist.

 

IMG 7256

Die Gegend am Wasser.

 

IMG 7257

Schnecken - wie immer Symbole der Langsamkeit.

 

IMG 7258

Dito.

 

IMG 7259

Schon wieder Apfelsinen und Zitronen im Garten.

 

IMG 7260

So ein Bild hatte ich schon mal, aber mit dem Meer im Hintergrund.

 

IMG 7263

Der schöne Aufenthaltsraum der Herberge...

 

IMG 7264

...andere Sicht.

 

Kommentare  

#1 Denke an deine Füße und WadenMutter 2022-04-25 09:20
und freue mich, dass du den Tag überstanden hast. Wie schön, dass es noch so alte Gemäuer gibt und man durch diese Gassen gehen kann.Der weg am Meer wäre für mich die Wah lweil ich es so liebe aufs Meer zu sehen. eine schöne Zeit mein Sohn.
Joomla templates by a4joomla