Banner 924x127

Das Wetter macht, was es will, aber der Geist kommt zur Ruhe. Weniger Action und Hingucker, aber dafür mehr treiben lassen. Das war so die Devise des Tages und eigentlich auch die der Reise.

 

IMG 4147

Das "Sporthotel Oberhof" hatte sogar ein Schwimmbad und eine Sauna, aber ich war dafür zu müde.

 

IMG 4152

Da muss damals ordentlich etwas los gewesen sein, wenn sogar die rote Armee half, den Borkenkäfer zu bekämpfen.

 

IMG 4153

Das Ehrenmal dazu.

 

IMG 4149

Anfänglich ließ sich die Sonne blicken, aber leider nicht länger.

 

IMG 4155

Dies ist die weite Aussicht in ferne Täler und Gipfel. Wegen des Nebels kommt das aber nicht so richtig rüber :-)

 

IMG 4161

Der Nebel hielt nicht lange und dann schneite es plötzlich. Zum Liegenbleiben war es ihm aber noch zu warm. Die Leistungs-Wintersportler aus Oberhof haben sicher einen Sekt aufgemacht.

 

IMG 4183

Canis Lupus wohnt hier irgendwo. Ich habe ihn aber leider nicht getroffen. Dafür sind Wölfe zu scheu. Jeder Jäger würde wohl vor Freude geifern, wenn er einen von ihnen mit seinem Präzisionsgewehr aus dem Hinterhalt erschießen könnte.

 

IMG 4194

Bergfest. Die Hälfte ist geschafft. Wie ermittelt man wohl die Mitte eines ca. 170 km langen Weges, der ständig auf und ab geht und dazu noch diversen Kurven folgt? Das würde mich wirklich interessieren.

 

IMG 4206

Ein bunter Punkt am Wegesrand.

 

IMG 4209

Endlich wieder richtige Wanderwege - da lacht das Pilgerherz :-)

 

IMG 4216

Ein Haus, das vollständig mit schwarzem Schiefer verkleidet ist. Ich bewundere alle Handwerker, die eine solche Kunst beherrschen.

 

IMG 4218

Das heutige "Hotel Kammweg" in Neustadt am Rennsteig. Das Personal ist sehr nett und hilft mir beim Trocknen der Wäsche, die ich mit der Hand gewaschen hatte. 

 

Kommentare  

#2 Anmerkung zum Verlauf der WanderungMaack Heinz +Rosi W. 2016-11-03 19:42
Hallo, lieber Michael.
Nun hat dich der Matsch wieder eingeholt.
Aber an ein Schwimmbad und Sauna war in Spanien nicht zu denken. Die bunten Pilze am Wegesrand sind ja verlockend, die kann man aber nur einmal essen. Es ist doch schön, immer wieder eine gute Herberge zu finden, wo man dich net empfängt, damit dein Zeug trocknet für den weiteren Weg.
In der letzten Nacht hatten wir hier auch schon Minus Grade, Dächer und Rasen waren mit Raureif bedeckt. Alles Gute für die nächsten Tage, wünschen Rosi und Heinz
#1 Was für ein Matschweg!A, Dück 2016-11-02 22:01
Das soll keine Abwertung sein sondern die Achtung für die Leistung von Füßen und Schuhen. Wie bekommst du den Lehm wieder ab ubd hast du einen Föhn zum Trocknen dabei.
Es wird kälter und vielleicht bleibt bis zum Wochenende auch Schnee liegen. Erhole dich gut. Viel Glück für morgen. Deine Mutter
Joomla templates by a4joomla